20.08.2017

 

RPS männliche B-Jugend der JSG Hunsrück gewinnt internationales Turnier in Homburg

 

Die von Igor Domaschenko trainierte B-Jugend RPS Liga Mannschaft der JSG Hunsrück setzte sich im saarländischen Homburg bei einem internationalen Turnier gegen die Mannschaften aus Dansenberg, Homburg und Luxemburg durch. Im zweimaligen Aufeinandertreffen hatten die Hunsrücker am Ende die Nase vorne, mussten lediglich einmal gegen Dansenberg den Sieg hergeben. Ansonsten siegte das Team souverän und wurde verdient Turniersieger. "Wir haben den besten Handball auf diesem Turnier gespielt und sind verletzungsfrei geblieben. Das war gut für unsere Vorbereitung, ich bin zufrieden", resümierte der SG Coach.

 

18.08.2017

 

Internationales Handballturnier in Thionville

 

Am Samstag, 2. September findet in Thionville ein internationals Handballturnier für weibliche A- und B-Jugenmannschaften (Jahrgang 2000-2002) statt. Interessierte Vereine können sich bei Frank Porte (frank.porte@gmail.com) anmelden.

 

 

06.05.2017
Björn Pazen
Titelverteidiger kommt als Meister
 

(Wittlich) Die SG BBM Bietigheim ist das Zugpferd beim Wittlicher Handball Cup am 5./6. August. Das Teilnehmerfeld ist schon fast komplett.

Wittlich Irgendwie ist es wie ein Gesetz: Wer das Frauen-Handball-Turnier der HSG Wittlich Anfang August gewinnt, gewinnt am Ende der Saison auch einen wichtigen Titel. So haben zum Beispiel Larvik HK aus Norwegen und Viborg HK aus Dänemark jeweils rund neun Monate nach ihren Triumphen beim Stelioplast-Cup auch die Champions League 2010 und 2011 gewonnen.

 

Im Vorjahr war nun erstmals die SG BBM Bietigheim zu Gast beim Wittlicher Handball Cup, so der Name des Turniers seit vier Jahren. Am Mittwochabend sicherten sich die Schwaben mit dem 24. Sieg im 24. Spiel (dem 28:24 in Leverkusen) vorzeitig und erstmals die deutsche Meisterschaft. Und das Team hat noch lange nicht genug: Am Sonntag steht Bietigheim (wie Trier Spielort bei der Frauen-Handball-WM im Dezember) im Finale des europäischen EHF-Cups gegen Rostov (Russland). Und am letzten Mai-Wochenende ist die SSG Gastgeber des deutschen Pokal-Finalturniers.
Weit vor diesem Triumphzug hatte Bietigheim der HSG Wittlich aber schon die Zusage gegeben, auch in diesem Jahr wieder am Wittlicher Handball Cup teilzunehmen. Pünktlich zur deutschen Meisterschaft des letztjährigen Turniersiegers hat die HSG nun das (fast komplette) Teilnehmerfeld des insgesamt 18. Frauen-Handball-Turniers in der Säubrennerstadt bekanntgegeben, das am 5./6. August ausgespielt wird.


Neben Meister Bietigheim sind dies Rekordmeister Bayer Leverkusen, Ex-Pokalsieger Buxtehuder SV, der letztjährige EHF-Pokalfinalist und Vizemeister TuS Metzingen (bei seiner Premiere in Wittlich) und als internationaler Farbtupfer der französische Meister und Champions-League-Viertelfinalist Metz Handball. Der sechste Platz ist für den Rekordsieger des Turniers in Wittlich reserviert: "Wir hoffen, dass es mit dem HC Leipzig weitergeht", betont Axel Weinand, Vorsitzender der HSG Wittlich. Die Leipziger haben das Turnier acht Mal gewonnen und standen auch 2016 im Finale gegen Bietigheim. Bis Mitte Mai wird geklärt sein, ob der HCL nach seinen Finanzsorgen eine Bundesliga-Lizenz erhält.

 

Im Jahr der Frauen-WM in Deutschland (1. bis 17. Dezember) liegt der Fokus beim Wittlicher Handball Cup auf den deutschen Nationalspielerinnen. Deswegen wird Bundestrainer Michael Biegler - wie schon im Vorjahr - sicherlich das Turnier nutzen, um vor Ort den Stand zum Start der Vorbereitung in die WM-Saison zu sehen. Unter anderem laufen in Wittlich Nationalmannschafts-Kapitänin Anna Loerper (Metzingen), Toptalent Emily Bölk (Buxtehude), Ex-Mieze Shenia Minevskaya (Metzingen) oder Rückraumstar Xenia Smits (Metz) auf.

 

Am Modus hat sich seit 1999 nichts geändert. Samstags finden ab 11.30 Uhr im Eventum die Vorrundenspiele in zwei Gruppen statt. Diese Gruppen werden ausgelost, wenn das Teilnehmerfeld komplettiert ist. Nach einem Einlagespiel des RPS-Oberligisten und Turniergastgebers HSG Wittlich folgen am Sonntagmorgen die Halbfinals, Platzierungsspiele und um 17.30 Uhr das Finale.


"Mittlerweile fragen die Topmannschaften bei uns an, ob sie bei uns antreten dürfen, das zeigt den Stellenwert - gerade auch in Anbetracht der Tatsache, dass vergleichbare Turniere in den vergangenen Jahren aus finanziellen Gründen eingestellt werden mussten", sagt Weinand. Einer der wichtigsten Partner des Turniers ist seit 1999 Lotto Rheinland-Pfalz. Rund 200 Freiwillige werden im August wieder für einen reibungslosen Ablauf sorgen.


Weitere Informationen zum Turnier unter www.hsg-wittlich.de

 

 

 

Einladung Beachhandball in Irmenach

weitere Infos

 
Samstag, 24. Juni 2017 ab ca. 13:00 Uhr

Beachhandball-Funturnier für Damen und Herren und weibliche und männliche B-Jugend
Samstag ab ca. 14:00 Uhr AH-Turnier auf dem Hartplatz
 
Sonntag, 25. Juni 2017 ab ca. 10:00 Uhr

Beachhandball-Funturnier für weibliche und männliche E, D und C-Jugend. Die Minis werden ebenfalls wieder am Sonntag ab ca. 13:00 Uhr auf dem Hartplatz spielen
 
Auf zwei gepflegten Beachplätzen oberhalb von Irmenach seid Ihr herzlich eingeladen, mit uns Spaß am Beachhandball zu haben. Zeltplätze stehen zur Verfügung.
 
Fragen an Elmar Frank
Mail: elmi69@gmx.de
 
Startgeld

Für das Beachhandball-Funturnier der Damen/Herren erheben wir
pro Mannschaft ein Startgeld von 30,00 €uro
 
Das Startgeld für die Jugendturniere beträgt 10,00 Euro.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Zahlungseingangs berücksichtigt
 
Bei einer Absage oder Nichtteilnahme an unserem Turnier wird
das Startgeld nicht zurück erstattet!
 
www.tus-irmenach-beuren.de
Einladung Turnier 2017 20161210  Seite 1 / 1

Hallenturnier für Seniorenmannschaften (Damen und Herren)

Pfingstwochenende 02.-04.06.17
Freitagabend: Fußballturnier für Theken- & Freizeitmannschaften (auch Mix-Teams)
Samstag: Handballturnier Gruppenphase
Samstagabend: Party mit Cocktailbar und DJ
Sonntag: Handballturnier Fortsetzung Gruppenphase, Platzierungsspiele, Finalspiele
Anmeldungen unter E-Mail: info@hsv-rhein-nette.de
Jörn Kobusch
HSV Rhein-Nette

AOK-Handball-Grundschulaktionstag

29.11.2016

Einen Tag lang steht Handball auf dem StundenplanNicht zuletzt durch den Erfolg der deutschen Männer-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Februar haben viele Kinder und Jugendliche eine neue Affinität zum Handball entwickelt. Wer bislang nicht den Weg zu einem Verein gefunden hat, kann die Sportart nun selbst einen Tag lang erleben, wenn Deutsch- oder Mathematikunterricht in den Stundenplänen gestrichen und durch Handball ersetzt wird. „Spaß ist garantiert, und ich bin mir sicher, dass viele Kinder von diesem Tag an noch mehr für unsere tolle Sportart schwärmen", sagt Peter Josef Schmitz, Präsident des Handballverbandes Rheinland. Dieser Tag, das ist der 3. Mai des kommenden Jahres, wenn der HVR flächendeckend in seinem gesamten Verbandsgebiet in Zusammenarbeit mit der Krankenversicherung AOK erstmals einen Grundschulaktionstag durchführt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen. „Wir haben den Termin in den Mai gelegt, um eine Überschneidung mit ähnlichen Veranstaltungen anderer Sportverbände zu vermeiden", erklärt David Clemens, Verbandstrainer weiblich im HVR und einer der Hauptorganisatoren im Rheinland. Wer Kinder für eine Sportart begeistern möchte, muss früh sein. Deshalb richtet sich der Aktionstag an Zweitklässler, die langfristig für den Sport begeistert werden sollen.

Profitieren sollen von der Aktion alle Seiten: Die Kinder haben die Möglichkeit eine (für einige sicherlich neue) Sportart zu entdecken, Schulen können die Vielfalt im Sportunterricht steigern und Vereine dürfen sich eine Mitgliedergewinnung versprechen. „Entsprechend legen wir großen Wert darauf, qualitativ hochwertige Rahmenbedingungen zu schaffen", kündigt Clemens an. Das funktioniert über eine enge Verbindung mit den Vereinen im HVR-Gebiet. Hier kommen die Trainer und Partner der Grundschulen her. „Vereine müssen solche Veranstaltungen als Chance begreifen. Sie bekommen eine hervorragende Plattform für ihre Sportart und sich selbst zu werben", betonen Schmitz und Clemens, die aufrufen, sich bis zum 15. Dezember bei den Ansprechpartnern anzumelden. Bei drei Informationsveranstaltungen am 21. Januar in Koblenz und Gösenroth sowie am 28. Januar in Trier (jeweils ab 10 Uhr) bekommen die Vereinsvertreter nähere Informationen zum Tagesablauf. Der HVR stellt jedem zwei Modelle zur Wahl: Jeder Verein kann sich eine oder mehrere Schulen als Partner suchen, oder auf umgekehrtem Weg als Anlaufstelle für die Schulen dienen.

Um die Kinder entsprechend auf den Aktionstag vorzubereiten und vor allem auch eine nachhaltige Integration des Handballs in den Sportunterreicht zu bewirken, suchen die Ausrichter den direkten Weg zu den Schulen. „Am 1. Februar wird es in Koblenz und am 8. Februar in Wittlich eine Lehrerfortbildung geben, um die Sportart Handball in der Grundschule in Praxis und Theorie vorzustellen", erklärt Clemens. Anmeldungen hierfür sind bis zum 13. Januar möglich. Zusammenarbeit zwischen Klubs und Schulen beziehungsweise Kindertagesstätten - darauf legt auch der Deutsche Handball-Bund wert. „Bis zum Jahr 2020 soll jeder Verein eine Partnerschaft eingehen", berichtet Peter Josef Schmitz aus den Maßnahmenkatalog des DHB.

Dass das Interesse in der Region groß ist, belegen einige Beispiele. „In den Jahren 2015 und 2016 haben Schulen über unsere Partner Kempa und Intersport Krumholz rund 1500 Handbälle zu günstigen Konditionen erworben", berichtet HVR-Geschäftsführer Hermann-Josef Häring. Zudem gibt es in mehreren Kreisen eigene Grundschul-AG-Turniere. Darauf will der Aktionstag im Mai aufbauen. „Ich bin überzeugt davon, dass die Sache uns weiterhilft, im Rheinland viele weitere Kinder für den Handball zu begeistern", sagt Verbandschef Schmitz.

Vereine, die sich am Grundschulaktionstag beteiligen möchten, können sich bis zum 15. Dezember und Lehrer, die an der Fortbildung teilnehmen wollen, können sich bis zum 13. Januar anmelden per E-Mail: info@hvrheinland.de

Weitere Informationen unter: http://hvrheinland.de/schulhandball.php

Kleine Miezen gehen gut gerüstet in Saison 2016/2017
Trier. Die kleinen Miezen gehen gut gerüstet in die anstehende Spielzeit. Beim eigenen Turnier auf dem Wolfsberg belegt die Mannschaft von Franzi Garcia und Esther Mohr nach Siegen gegen Schweich und Mertesdorf sowie einer knappen Niederlage gegen RPS-Ligisten Moselweiß Platz zwei. „Mit den ersten beiden Partien können wir zufrieden sein“, sagte Garcia nach Turnierende und ergänzte: „Gegen Moselweiß war ein Sieg möglich, allerdings haben wir auch erfahren, dass auf Oberliga Niveau Fehler noch härter bestraft werden.“

Zwei Wochen vor dem Saisonstart gegen Aufsteiger Untermosel (Sonntag, 11. September, 16 Uhr) präsentierten sich die kleinen Miezen mit fünf Neuzugängen in guter Form. Aufbauend auf einer aggressiven Defensive konnte man in den Partien gegen Mertesdorf und Schweich vor allem im Tempospiel überzeugen. Die Folge waren viele einfache Treffer und zwei deutliche Siege. Gegen Mertesdorf stand ein 21:11 zu Buche, gegen Schweich hieß es nach 2x20 Minuten 24:14.

Im "Finale" um den Turniersieg fanden die kleinen Miezen gegen Oberligist Moselweiß gut in die Partie und führten nach einer Viertelstunde mit 9:7. In der Folge fanden zu viele Würfe der Moselanerinnen den Weg aber nichts ins Tor und Moselweiß konnte seinerseits 15:13 (29.) in Führung gehen. Am Ende mussten sich die kleinen Miezen knapp 18:19 geschlagen geben. „Wir haben in dieser Phase zu viele freie Würfe nicht getroffen, daran müssen wir arbeiten“, so Garcia, die mit dem Auftritt ihrer Mannschaft dennoch zufrieden war: „Wir haben eine sehr gute Grundlage, habe in der Vorbereitung gut gearbeitet. Jetzt gilt es die Feinabstimmung zu finden und im individuellen Bereich weiter zu arbeiten.“

Ergebnisse: DJK/MJC Trier II – Mertesdorf 21:11
DJK/MJC Trier II – HSC Schweich 24:14
DJK/MJC Trier II – Moselweiß 18:19

Einladung zu den 14. Jugendturnieren der HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach und der JSG Obere Nahe vom 02.09.2016 – 04.09.2016 in der Stadenhalle in I-O/TiefensteinLiebe Handballfreunde,

wir möchten Euch die Gelegenheit bieten, kurz vor Beginn der neuen Spielzeit
2016/2017 das in der Vorbereitung erlernte unter Wettkampfbedingungen in der
Praxis umzusetzen.

Wir laden Euch deshalb herzlich ein, an unseren Jugendturnieren für
männliche A-, C-, D- und E-Jugend-Mannschaften,
sowie weibliche D-, C- und B-Jugend-Mannschaften, teilzunehmen.

Es gelten selbstverständlich die Altersklassen der Saison 2016/2017.

Die Spielzeit und der Turniermodus ergeben sich aus der Anzahl der gemeldeten
Mannschaften.

Die Turnierpläne werden rechtzeitig zugesandt. Startgelder werden keine erhoben.

Wer länger bleiben möchte, hat die Gelegenheit auf unserem vereinseigenen
Campingplatz zu übernachten. Hierzu bitten wir um Mitteilung

Über eine Zusage würden wir uns sehr freuen (bis 26.08.2016).

Mit sportlichen Grüßen
Ralf W. Schneider Christian Wagner

Geplantes Programm:

Freitag, 02.09.2016

ca. 19.30 Uhr Mitternachtsturnier männliche A-Jugend

Samstag, 03.09.2016

ca. 14.00 Uhr Turnier weibliche D-Jugend

ca. 16.00 Uhr Turnier weibliche C-Jugend

ca. 18.00 Uhr Turnier weibliche B-Jugend

Sonntag, 04.09.2016

ca. 11.00 Uhr Turnier männliche E-Jugend

ca. 13.00 Uhr Turnier männliche D-Jugend

ca. 15.00 Uhr Turnier männliche C-Jugend

Jugendvorbereitungsturniere

Meldebogen:

 Wir nehmen an folgenden Turnieren teil:

Freitag, 02.09.2016:

männliche A-Jugend _________ Mannschaften

Samstag, 03.09.2016:

weibliche D-Jugend _________ Mannschaften

weibliche C-Jugend _________ Mannschaften

weibliche B-Jugend _________ Mannschaften

Sonntag, 04.09.2016:

männliche E-Jugend _________ Mannschaften

männliche D-Jugend _________ Mannschaften

männliche C-Jugend _________ Mannschaften

Vereinsname: _________________________________________

Ansprechpartner: Name: _________________________________________

Strasse: _________________________________________

Tel: _________________________________________

E-Mail: _________________________________________

 Ansprechpartner:

Ralf W. Schneider Christian Wagner

Tiefensteiner Str. 2 Türkisweg 1a

55758 Hettenrodt 55743 Idar-Oberstein

Tel.: 06781/507848 Tel: 06781/5688825

Fax: 06781/509219

Mobil: 0171/1466487

E-Mail: champschneider@web.de E-Mail: christianwagner@o2online.de