21. Juli 2021

 

Die Handballer  und Handballeringen der Spielbereiche Mosel/Eifel und Nahe Hunsrück blickten auf ihrem Staffeltag auf die Saison 20/21 zurück, die nach der „unvollendeten“ Vorsaison bereits im Oktober aufgrund der Pandemie erneut abgebrochen werden musste. Ende Januar 21 wurde die Saison komplett annulliert.

 

Allerdings hat der Deutsche Handballbund einen Aufstieg in die 3. Liga zugelassen und diese Möglichkeit hat RPS Frauen Oberligist HSG Hunsrück wahrgenommen, die jetzt in der Liga auf die HSG Wittlich treffen wird.

 

Unvollständig sind derzeit noch die die Schiedsrichtermeldungen für die kommende Saison, die von den Vereinen überprüft werden. Nachmeldungen sind möglich.  Angeboten werden Schiedsrichter-Neuausbildungen, die über das neue DHB-SR-Portal (Home-e-learning und verkürzte Präsenzschulung) angeboten werden. Nach der Saison 19/20 wurde das Schiedsrichtersoll ermittelt und die Vereine entsprechend der Schiedsrichterordnung bestraft. Dies traf 6 Vereine aus den Spielbereichen, deren Punktabzug auf die bevorstehende Saison übertragen wird. Die Spielwarte der beiden Spielbereiche Jürgen Werner und Klaus Busch wiesen darauf hin, dass aus versicherungsrechtlichen Gründen Vorbereitungs- und Freundschaftsspiele beim Schiedsrichterwart oder Schiedsrichteransetzer zu melden sind.

 

Die in 2021 ablaufenden Ausweise für ZeitnehmerInnen/SekretärInnen werden nicht automatisch verlängert und bedürfen zur Verlängerung einer Fortbildung, die aktuell für den Spielbereich Rhein/Westerwald angeboten wird. Die hiesigen Spielbereiche planen ebenfalls eine Fortbildung, die auf Wunsch der Vereine online erfolgen soll.

 

Für die 3. Liga der Frauen wird ein neutrales ZeitnehmerInnen/SekretärInnen Gespann gesucht.

 

Die Auswirkungen der Corona-Krise nahm in der Diskussion einen breiten Raum ein: aktuell ist der Mannschaftssport bis max. 50 Personen (ohne geimpfte/genesene) erlaubt, mit Pflicht der Kontakterfassung und Testpflicht. Inzwischen haben alle Vereine wieder mit dem Hallentraining begonnen und auch in den Sommerferien stehen den Vereinen die Hallen größtenteils zur Verfügung. Hygienebedingte Zusatzbestimmungen werden nach den Sommerferien erstellt, dabei wird auch festgelegt, dass der jeweilige Heimverein für die Einhaltung der dann bestehenden Schutzmaßnahmen (z.B. Testpflicht, Kontakterfassung) verantwortlich ist und die Mannschaftsverantwortlichen dies jeweils entsprechend dokumentieren müssen.

 

In der kommenden Saison gehen in der Rheinlandliga der Männer unverändert 11 Mannschaften an den Start, 3 Vereine aus den hiesigen Spielbereichen. Die Verbandsliga West wird weiterhin nach Zuordnung der HSG Kastellaun/Simmern II (aus der Verbandsliga Ost) mit 11 Mannschaften besetzt sein. Die Entscheidung des Verbandsspielausschusses, die beiden Verbandsliga-Staffeln West und Ost strikt nach Spielbereichen zu trennen, wurde kontrovers diskutiert.

In der Landesliga treten aufgrund der Abmeldung der HSG Obere Nahe II und dem Klassenverzicht von HSG Kastellaun/Simmern III nur noch sechs Mannschaften an. Die Bezirksliga Männer ist erneut mit 12 Mannschaften besetzt und wird analog der Vorsaison geografisch in zwei Staffeln mit jeweils 6 Mannschaften aufgeteilt. Nach Hin- und Rückspielen (10 Spiele) erfolgt eine Aufteilung der Plätze 1 bis 3 (Bezirksliga) und 4-6 (Kreisliga). Unter Mitnahme der Ergebnisse aus den direkten Vergleichen bleiben dann noch jeweils 6 Spiele (somit insgesamt 16 Spiele).

 

Die Rheinlandliga Frauen ist nur mit 11 Mannschaften besetzt. In der Bezirksliga haben 13 Mannschaften gemeldet, die wie in der Vorsaison bereits geplant in zwei regionale Staffeln mi 7/6 Mannschaften aufgeteilt werden. Nach einer Hin-/Rückrunde (12/10 Spiele) erfolgt eine Aufteilung der Plätze 1-4 (Landesliga) und 5-7 (Bezirksliga). Unter Mitnahme der Ergebnisse aus den direkten Vergleichen bleiben dann noch jeweils 8/6 Spiele (somit insgesamt 20/16 Spiele).

In den Jugendklassen sollen bei der männlichen B und C, sowie der weiblichen C-Jugend die notwendigen Oberliga-Qualifikationen im September durchgeführt werden.

 

Die Rheinlandliga der männlichen A-Jugend wird mit 6 Mannschaften spielen. Da für die Bezirksliga nur zwei Vereine gemeldet haben (TuS Daun und JSG Eifel) möchten die Mannschaften im Spielbereich Rhein/Westerwald antreten.

Die Rheinlandliga der weiblichen A-Jugend geht mit 8 Mannschaften an den Start.

Bei der männlichen B-Jugend werden in der Rheinlandliga 8 Mannschaften antreten. Da in der Bezirksliga nur 4 Mannschaften gemeldet wurden, wird hier eine doppelte Hin-/Rückrunde gespielt (12 Spiele). Bei der weiblichen B-Jugend werden 6 Mannschaften in der Rheinlandliga spielen, für die Bezirksliga haben fünf Mannschaften gemeldet. Hier wird eine 1,5-fache Hin/Rückrunde mit 12 Spielen geplant. 6 Teams werden in der Rheinlandliga der männlichen C-Jugend antreten. In der Bezirksliga werden 11 Mannschaften antreten, die in zwei regionale Staffeln aufgeteilt werden, die anschließend Halbfinal- und Platzierungsspiele austragen. Bei der weiblichen C-Jugend werden 5 Mannschaften in einer 1,5-fachen Hin-/Rückrunde in der Rheinlandliga spielen, für die Bezirksliga wurden 11 Teams gemeldet, die in zwei regionale Staffeln aufgeteilt werden und die anschließend Halbfinal- und Platzierungsspiele austragen. Erfreulich hoch war die Zahl der gemeldeten Mannschaften in der männlichen D-Jugend: hier treten 17 Mannschaften an, die eine Einteilung in zwei Staffeln erforderlich macht. Die Hinrunde wird bereits am 18./19. September beginnen. Danach spielen die Staffelsieger den Bezirksmeister aus (Halbfinale und Finalspiele), alle anderen Teams führen Platzierungsspiele durch. In der weiblichen D-Jugend starten 11 Mannschaften, die in zwei regionale Staffeln aufgeteilt werden. Die beiden Erstplatzierten spielen die Bezirksmeisterschaft aus (Halbfinale und Finalspiele), die anderen Teams absolvieren analog Platzierungsspiele. Das Final4 um die HVR Meisterschaft soll in beiden Jugendklassen nach den Osterferien am 30.4./1.5.22 steigen. Die männliche E-Jugend verzeichnet 16 Mannschaftsmeldungen, so dass auch hier eine Einteilung in zwei Staffeln erforderlich ist. Dem Vereinswunsch folgend, werden auch hier Platzierungsspiele (Halbfinale und Finale) ausgetragen. Bei der weiblichen E-Jugend wird eine eingleisige Bezirksliga mit 11 Mannschaften und 20 Spielen gebildet. Für die Altersgruppe F-Klasse werden vorerst keine Miniturniere angeboten, dafür sollen ersatzweise Freundschaftsspiele vereinbart werden.

 

Die Durchführungsbestimmungen des Handballverbandes für die Spielzeit 21/22 wurde vom Verbandsspielausschuss angepasst. So wird die Einführung der eingleisigen Verbandsliga ausgesetzt. Die Pokalrunde 21/22 wird entfallen. Unter Vorbehalt der Corona-Pandemie wird als Saisonstart der 25./26. September geplant, alle Jugendklassen sollen mit Ausnahme der männlichen D-Jugend am 30./31. Oktober beginnen.

 

Die Auslosung der noch ausstehenden HVR Pokal Halfinale brachte folgende Paarungen, die voraussichtlich am 18. September stattfinden sollen: SV Gerolstein - HV Vallendar und TV Bad Ems II - HSG Kastellaun/Simmern.

 

HVR Präsident Peter Josef Schmitz informierte über den aktuellen Stand der Gespräche mit dem Handballverband Rheinhessen und Pfalz zur Fusion zum neuen Handballverband Rheinland-Pfalz. Als Zieltermin für die Fusion wurde Sommer 2o23 fixiert.

 

Aktuell existiert ein Diskussionspapier zur Auslösung der 3. Liga Frauen, dass aber bereits in anderen Verbänden auf Ablehnung stößt. Mit den im Rheinland betroffenen Vereinen der 3. Liga und der Oberliga wird der Präsident und seine Kollegen in einer Online-Konferenz das Thema besprechen. Frühestens nach den Sommerferien werden wieder Basis-Stützpunkt- beziehungsweise das regionale Verbandstraining der Jugend wieder aufgenommen. 

 

´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´

 

Liebe Handballfreunde/-innen,

unter dem Vorbehalt der weiterhin geltenden Lockerungen (RLP Perspektivplan) laden wir Euch hiermit zum diesjährigen gemeinsamen "Staffeltag" der Spielbereiche Mosel/Eifel und Nahe/Hunsrück ein.

Tag:    Mittwoch, 14.07.2021 um 19:30 Uhr,
Ort:    Hotel Leinenhof, Schweich

Hierbei müssen wir Folgendes beachten (s.a. aktuelle Corona-VO):
•    Begrenzte Teilnehmerzahl (1 Person pro Verein bzw. SG), 
•    Jeder Teilnehmer: Testpflicht (nur Schnelltest max. 24 Stunden vorher) oder Nachweis (vollständig Geimpfte oder Genesene),
•    Vor Ort: Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln,
•    Maskenpflicht bis zur Platzwahl,
•    Vollständige Teilnehmerliste mit Kontaktdaten (Telefon).

Tagesordnung:
1.    Begrüßung,
2.    Saisonrückblick 2020/21,
3.    Schiedsrichterwesen,
4.    Auswirkungen Corona-Pandemie / aktueller Stand (Training),
5.    Mannschaftsmeldungen 2021/22 – Senioren (Klasseneinteilung),
6.    Meldungen Jugendklassen (mögliche Einteilungen 2021/22),
7.    Durchführungsbestimmungen / Rahmenspielpläne,
8.    Verschiedenes.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen,
mit sportlichen Grüßen,

Klaus Busch & Jürgen Werner
Spielbereichsvorsitzende 

 

**************************************

 

 

 

Staffeltag.docx
Microsoft Word-Dokument [55.8 KB]

Staffeltag Mosel/Eifel und Nahe/Hunsrück

 

Liebe Handballfreunde/-innen,

unter dem Vorbehalt der geplanten Umsetzung des Stufenplans der Landesregierung laden wir Euch hiermit zum diesjährigen gemeinsamen "Staffeltag" der Spielbereiche Mosel/Eifel und Nahe/Hunsrück ein.

Tag: Mittwoch, 24.06.2020 um 19:30 Uhr,
Ort: Hotel Leinenhof, Schweich


Hierbei müssen wir Folgendes beachten (s.a. RLP-Hygienekonzept):

 

  • Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 1 Person pro Verein bzw. SG),
  • Mund-Nasen-Schutz bis zur Platzwahl (Pflicht für jeden Teilnehmer),
  • Vor Ort wichtig: Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln,
  • Vor Eintritt: Hände waschen bzw. desinfizieren,
  • Direkte Platzwahl ohne vorherige Versammlungen,
  • Bestuhlung mit Mindestabstand von 1,5 Meter bzw. begrenzte Tischgröße,
  • Vollständige Teilnehmerliste mit Kontaktdaten (Telefon).



Tagesordnung:

1. Begrüßung,
2. Saisonrückblick 2019/20,
3. Schiedsrichterwesen,
4. Auswirkungen Corona-Krise / Return To Play,
5. Mannschaftsmeldungen 2020/21 - Senioren (Klasseneinteilung),
6. Meldungen Jugendklassen (mögliche Einteilungen 2020/21),
7. Durchführungsbestimmungen / Rahmenspielpläne,
8. Änderung der Spielordnung,
9. Verschiedenes.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen,
mit sportlichen Grüßen,

Klaus Busch & Jürgen Werner
Spielbereichsvorsitzende

Liebe Handballfreunde-/innen,

Liebe Vereinsverantwortliche,

 

wir hoffen, es geht Euch allen gut.

 

Wie bekannt, musste der Spielbetrieb der Saison 2019/20 aufgrund der Pandemie am 12.03.2020 ausgesetzt und am 04.04.2020 ganz eingestellt werden. Dem Vorschlag des DHB folgend hat das erweiterte Präsidium des HVR inzwischen einige Beschlüsse getroffen und auf der Homepage veröffentlicht (https://www.hvrheinland.de/artikel.php?nid=1958).

 

Für die nun abgeschlossene Saison danken wir allen Vereinen, den einzelnen Mannschaften und deren Mannschaftsverantwortlichen sowie allen eingesetzten Schiedsrichtern/-innen.

 

Die einzelnen Spielergebnisse sind unverändert im Internet abfragbar. NULiga programmiert zur Zeit die Tabellen nach den Bestimmungen der beschlossenen Quotientenregelung. Danach sollen die Abschlusstabellen auch alle entsprechend im Internet sichtbar sein; dies ist kurzfristig bis Ende April vorgesehen.

 

Wir gratulieren schon jetzt allen Tabellenführern und Aufsteigern, auch wenn wir aufgrund der besonderen Umstände keine Meisterehrungen vornehmen.

 

Kaum ist die alte Saison abgeschlossen, beginnt die Vorbereitung für die neue Saison 2020/21.

Sicherlich ist es aktuell noch nicht vorhersehbar, wann wieder ein geregelter Trainingsbetrieb in unseren Sporthallen möglich sein wird, und folglich können wir auch noch nicht festlegen, wann der Spielbetrieb wieder gestartet werden kann. Aber wir wollen zumindest alles mögliche vorbereiten, damit die Vereine und die spielleitenden Stellen weiter planen können.

 

Heute haben alle Vereine die Aufforderung erhalten ihre Mannschaftsmeldungen in der gewohnten Form über NULiga einzugeben. Wir bitten nun alle Vereine um Bearbeitung möglichst bis zum 15.05.2020. Hierbei bitten wir um Beachtung folgender Punkte:

  • Die angezeigten Frauen-/Männer-Mannschaften sind entsprechend vollständig zu bearbeiten (Klassenverbleib, Höhermeldung = Aufstieg, Klassenverzicht = Abstieg, Abmeldung); weitere Mannschaften sind ggf. neu zu melden.
  • Bei der Frauen-Bezirksliga hatten wir in der vergangenen Saison 13 Mannschaften am Start; das war/ist zu viel und wir müssen diese Liga ggf. aufteilen. Entweder (aufgrund freiwillger Verzichte) in Bezirksliga und Kreisliga oder (sofern nicht genug Mannschaften für die Kreisliga melden) ggf. in zwei regionale Staffeln. Daher bitten wir alle betreffenden Vereine um Angabe, in welcher Spielklasse sie bevorzugt antreten wollen; Klassenverbleib (BL) oder Klassenverzicht (KL).
  • Die Jugend-Mannschaften sind vollständig als neue Mannschaften zu melden. Hier bitten wir um Angabe, ob Rheinlandliga oder Bezirksliga.
  • Sofern Jugend-Mannschaften (nur m/w C-/D-/E-Jugend) "außer Konkurrenz" (a.K.) antreten sollen, bitte dies unter den Bemerkungen eintragen.
  • Sofern Jugend-Mannschaften (nur mD-/mE-Jugend) als "gemischte" Mannschaften antreten sollen, bitte dies unter den Bemerkungen eintragen.

Nach Abgabe aller Meldungen werden wir über die mögliche Klasseneinteilungen per Mail informieren. Ob wir noch vor den Sommerferien einen Staffeltag abhalten können, bleibt abzuwarten. Aber sobald die Sporthallen wieder für die Handballmannschaften freigegeben werden, folgt die weitere Termin- und Spielplanung.

 

Bei zwischenzeitlichen Fragen bitte melden ...

 

Viele Grüße und bleibt gesund,

 

Klaus Busch & Jürgen Werner

Spielbereiche Nahe/Hunsrück und Mosel/Eifel