04.08.2017

 

Saisonstart der Rheinlandliga Frauen wird am Wochenende 9./10. September sein. Die Mannschaften befinden sich in der Vorbereitung , bei der HSG Wittlich II beginnt Trainerin Tanja Nykytenko nach Beendigung ihrer erfolgreichen Karriere als Spielerin jetzt ihre Trainerlaufbahn.

 

HSC Schweich

 

Nach einem großen Umbruch ist die neue Saison für die Damenmannschaft des HSC ein Sprung ins Ungewisse. Der starke Aderlass muss vor allem durch die jungen Nachwuchsspielerinnen aufgefangen werden.

 

Tor: Lisa Moog, Mel Waters

 

Feld: Alicia Leinen, Angelina Karrenbauer, Anna Langner, Denise Dierschke, Denise Marxen, Elena Longen, Emily Reuter, Franzi Laas, Hanna Schömann, Ina Tönnissen, Inez Hähner, Jana Weich, Johanna Beck, Klara Lehmann, Marie Morbach, Maya Weber, Melle Gores, Patricia Schwarz, Viktoria Schwarz, Vanessa Longen

 

Zugänge: Jana Weich, Johanna Beck, Viktoria Schwarz (alle eigene Jugend), Mel Waters (HSG Hunsrück)

 

Abgänge: Hannah Braun (DJK/MJC Trier), Rena Gassanov (HSG Wittlich), Daniela Lofi (Auslandsjahr), Luise Schmitz (Studium), Lea Mandernach (Pause nach schwerer Verletzung), Eva Kordel, Siona Schmitz, Miri Millen (Karriereende)

 

Trainer: Tobias Quary

 

„Seit Anfang Juni wird mit allen Spielerinnen der Damenabteilung gemeinsam zweimal wöchentlich trainiert. Für uns geht es nach einer sehr schweren Saison erst mal darum wieder zueinander zu finden und ein Gemeinschaftsgefühl herzustellen. Die genaue Kaderzusammenstellung steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht abschließend fest. Nach einigen Athletikeinheiten zu Beginn gilt es nun Abläufe einzuüben und diese in einigen Testspielen zu festigen“, sagt Quary.

 

TuS 05 Daun 

 

Die Mannschaft des TuS Daun gewann in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Bezirksliga Frauen und geht als Aufsteiger mit dem Saisonziel Klassenerhalt in die neue Runde.

 

Kader: Ilona Miller, Isabel Treis, Nici Brand, Franziska Kutscheid, Jessi Dreiseitl, Jessi Kutscheid, Lara Basten, Jana Clever , Lisa Krämer , Naomi Aidyan, Latifah Aidyan, Claudia Philipp , Lisa Jehnen , Svenja Dausend , Vera Merten, Steffi Lüsse, Antje Fritz, Marylin Washington 

 

Zugänge: keine  

 

Abgänge: Annalena Römer, Maren Basten  

 

Trainer: Lukas Illigen, Claudia Phillip 

 

Torwarttrainer: Holger Neis, Christopher Illigen

 

Vorbereitungsbeginn war der 02.06 .2017, in der Kraft Ausdauer, Abwehr- und Angriffstraining auf dem Trainingszettel standen. Mit dem Turnier in Bad Sobernheim Mitte Juni, einer Teambuildingmaßnahme am 15.7., Testspielen in Welling (30.7.), in Gerolstein (4.8. um 19.30), gegen die Herren des TUS Daun II (5.8.), in Kastellaun (13.8.), dem Trainingslager vom 25. Bis 27.8. und dem Spiel gegen Welling am 27.8. um 16 Uhr, sowie dem Turnier in Gerolstein am 2.9. endet die Vorbereitung.

 

Saisonstart wird am Wochenende 9./10.9. mit dem Lokalderby in Schweich sein.

 

HSG Hunsrück II

 

Seit 20. Juni läuft im Hunsrück die Vorbereitung der 2. Mannschaft der HSG Hunsrück auf die kommende Rheinlandliga Saison, in der das Saisonziel höher angesetzt wurde als in der abgelaufenen Saison. Hier spielt sicherlich die Tatsache eine Rolle, dass gleich drei RPS Liga-erfahrene Spielerinnen jetzt im Aufgebot von Trainer Martin Bach zu finden sind.

 

Tor: Franziska Wolf, Celine Faller

Feld: Tina Schirokich, Lara Schug, Svenja Mohr, Melanie Endel, Lisa Glöckner, Anne Fellenzer, Luisa Bach, Sophia Hahn, Frieda Wagner, Hanna Litzenburger, Rica Neu, Nina Lammersmann

Erweiterter Kader: Sarah Wies, Anne Kalle, Anne Saam,

 

Zugänge: Svenja Mohr,Melanie Endel und Sarah Wies (alle 1. Mannschaft), Nina Lammersmann (eig. Jugend)

 

 Abgänge: Meike Kirst (Pause aus berufl. Gründen), Lena Simon (1. Mannschaft)  

  

 Trainer: Martin Bach und Co-/TW-Trainerin: Astrid Christ

 

Dreimaliges wöchentliches Trainer mit den Schwerpunkten Kondition, Kraft und Technik bis Anfang August und anschließend folgt der „Einbau von Taktikeinheiten“, Zitat Trainer Martin Bach. Neben zwei Testspielen gegen Kirn plant Bach weitere drei Testspiele, für die allerdings die Gegner noch nicht feststehen. Ein Trainingslager steht für das Wochenende 12./13. August im Terminkalender. „Aufgrund der Ergänzungen aus der ersten Damenmannschaft ist das Ziel gefestigtes Mittelfeld“, erklärt der HSG Coach.

 

HSG Mertesdorf/Ruwertal

 

Seit 20.6. bereitet sich die Ruwertal HSG vor, legt derzeit den Schwerpunkt auf Kondition und Kraft. „Am Ende der Saison soll ein Platz im gesicherten Mittelfeld stehen“, sagt Trainer „Hase“ Schöler, der nun seit 33 Jahren die Frauen des Vereins trainiert, der jetzt von Rolf Wischerath als Co-Trainer unterstützt wird.

 

Tor: Luisa Becker und Jeanette Zöllner

 

Feld: Katharina Schell, Nora Thielen, Susi Pinnel, Laura Meyer, Sarah Herres, Helena Thielen, Jana Fisch, Judith Backendorf, Theresa Dimmig, Annika Kolditz, Katharina Rosner, Resi Reis, Tina Scherf, Melina Eberhard, Laura Schneider.

 

Trainer: "Hase" Schöler und Rolf Wischerath

 

„Wir können jetzt personell aus dem Vollen schöpfen, endlich kehren die Verletzten zurück, die Abiturientinnen stehen wieder zur Verfügung und auch die Babypausen sind beendet. Erst im Oktober wird aber Melina Eberhard nach ihrer Verletzung in den Kader zurückkehren können“, verrät Schöler.

 

Mit Testspielen gegen Hermeskeil, den luxemburgischen Vertreter aus Merschweiler, die eigene A-Jugend und weiteren noch nicht feststehenden Gegnern sowie dem Trainingslager am 26./27.8. endet die Vorbereitung der Ruwertalerinnen, die einige Spielerinnen der Rheinlandliga A-Jugend mit einem Doppelspielrecht ausstatten werden.

 

HSG Wittlich II

 

Die Vorbereitung der Mannschaft mit ihrer neuen Trainerin Tanja Nykytenko läuft seit Ende Juni. Im ersten Teil wurde das Augenmerk auf die Athletik und Ausdauer gelegt, in der jetzt folgenden zweiten Phase der Vorbereitung wird das spielerische im Fokus liegen. Mit Tatjana Nykytenko konnte die HSG Wittlich eine international erfahrene Spielerin als neue Trainerin für die zweite Damenmannschaft gewinnen. Sie wird eng mit dem Trainerteam der Oberliga Mannschaft, Thomas Feilen und Marion Bremer (Torwarttrainerin) zusammenarbeiten. Man erhofft sich viele wertvolle Impulse, gerade für die jungen Talente.  Tatjana Nykytenko, 34-malige Nationalspielerin der Ukraine und Torschützenkönigin der Europameisterschaft 2003, spielte u.a. von 2003 bis 2008 bei den Trierer Miezen und war als Spielerin sechs Jahre lang sehr erfolgreich unter den Trainern Norbert Stellmach (1 Jahr) und Wolfgang Becker (5 Jahre) bei der HSG Wittlich.


Zum Abschluss ihrer Karriere wurde Tatjana Nykytenko in der letzten Saison mit dem Club HB Museldall Luxemburgischer Meister und Pokalsieger. Sie war die alles überragende Spielerin im Pokalendspiel und warf mit Abstand die meisten Tore (insgesamt 16, davon 7 Siebenmeter). 

„Als das Angebot der HSG kam musste ich nicht lange überlegen. Ich habe der HSG viel zu verdanken, deshalb möchte ich auch was zurückgeben. Es ist nun der richtige Zeitpunkt von Spielerin auf Trainerin zu wechseln. Ich freue mich auf die neue Aufgabe!“, so Nykytenko. Die HSG Wittlich freut sich ebenfalls auf eine gute, langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Kader: Steffy Hayer (Tor), Lena Diede (Tor), Laura Steffens, Laura Teusch, Selina Teusch, Hannah Hober, Ella Blasius, Hannah Esch, Kim Lopez, Laura Minninger, Maria Flesch, Saskia Gaß, Vicky Clemens, Sarah Ertz 

 

Zugänge: keine 

 

Abgänge: Caro Ambros (1. Mannschaft) 

 

Trainer: Tanja Nykytenko

 

Auch in der kommenden Runde wird es wieder eine enge Kooperation zwischen den drei Damenmannschaften der HSG Wittlich geben.

 

 

Neue Trainerin für  die Rheinlandliga Mannschaft der HSG Wittlich