Turniere:

10.03.19 SV Neuerburg

24.03.19 TV Bitburg in der Realschule plus (ehemals Edith-Stein Hauptschule)

19.05.19 Hochwaldhalle in Hermeskeil

 

 

Immer was los beim Mattheiser TEAM MÄTTI

Aber was war denn da los……?

Nachdem der eine Ameisenhaufen verschwunden war, lief schon der nächste um die Matten. Die Lösung war so einfach: Das TEAM MÄTTI der Mattheiser Handballer hat zum Supermini und Mini Turnier eingeladen……. und alle kamen.

Die Superminis ab 3 Jahre liefen über den Platz und versuchten ein Tor nach dem anderen zu werfen. In der spielfreien Zeit tankten sie Kraft bei Waffeln, Kuchen und Würstchen. Dann ging es wieder weiter. Mit dem Ball in der Hand Richtung Tor. Das gelang den Kleinen aber so gut, dass sie am Ende alle zusammen auf genau 185 Tore kamen.
Dann wurde es ernst, die Profis ab 5 Jahre stürmten den Platz. Prellen, passen, Sprungwurf, für die Minis doch gar kein Problem. Hier wurde gekämpft, verteidigt und gewonnen. Die Minis kamen auf ein stolzes Ergebnis von 299 Toren.

Die Medaille, die alle Kinder in der Siegerehrung bekommen haben wurde mit viel Stolz aus der Halle herausgetragen.

TEAM MÄTTI sagt DANKE:
An die vielen tollen Kinder, die uns so einen tollen, spannenden Tag bereitet haben.
An die super Zuschauer, die alle Teams angefeuert haben.
An die Schiris, die immer die Kinder und den Spaß am Handball im Auge gehabt haben.
An die fleißigen Kuchenbäcker und Verkäufer, ohne die dies nicht möglich gewesen wäre.
An alle Helfer vor und hinter der Kulisse, ohne die dieser Tag gar nicht möglich gewesen  wäre.


TEAM MÄTTI freut sich jetzt wieder auf das nächste Training am Freitag ab 15.30h in der Sporthalle an der Sportanlage Trier-Feyen!

Andrea Hennecken
TEAM MÄTTI

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das erste TOPMINI - Turnier des TEAM MÄTTI der DJK St. Matthias

Rolladen hoch – Schnee! Keine guten Vorzeichen am frühen Sonntagmorgen für das Topmini Turnier. Findet das Turnier wie geplant statt? Sind die Straßen frei? Kommen alle gemeldeten Mannschaften? Fragen, die wir in unsere Vorbereitungen nicht eingeplant haben. Doch alle Sorgen umsonst. Bis auf unsere Freunde aus Neuerburg, die sich verständlicherweise nicht auf den Weg machen konnten, kamen sie alle:

TV Bitburg, MJC Trier, HSC Schweich, HSG Wittlich und 2 Mannschaften des TEAM MÄTTI!

Alle Kinder waren hochmotiviert und freuten sich auf ein paar schöne, spannende und faire Spiele. Insgesamt wurden 130 Tore in 9 Spielen geworfen. Ein tolles Ergebnis!
Der krönende Abschluss waren dann die großen Augen der Kinder, als pünktlich zur Siegerehrung der Nikolaus auf seinem „Schlitten“ in die Halle fuhr.

Auch an dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bedanken:
An alle Zuschauer, die ihre Mannschaft tatkräftig und lautstark unterstützt haben.
An unsere Schiris, die die Partien fair gepfiffen haben.
An alle Kuchenbäcker und Verkäufer, ohne die dieses Turnier nicht gegangen wäre.
An alle Helfer, vor und hinter der Kulisse, die uns tatkräftig unterstützt haben.
An den Förderverein krebskranker Kinder Trier e.V., der mit seinem Vorsitzenden Eugen Schuh mit einem Stand vor Ort vertreten war.
Und ein riesen Dankeschön an die Kinder und Trainer, ihr wart super!

Wir freuen uns jetzt schon auf das Mini und Supermini Turnier am 13.1.19 und wünschen jetzt erst einmal allen Familien ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein neues, spannendes und sportliches neues Jahr!

Andrea Hennecken
TEAM MÄTTI

 

Qualifizierungsoffensive geht in die nächste Runde

 

Bereits im letzten Jahr startete der HSC Schweich mit Unterstützung des Fördervereins eine Qualifizierungsoffensive für seine Trainerinnen und Trainer und bietet damit die Möglichkeit einer internen Fortbildung.

 

Diese findet mehrmals mal pro Jahr in theoretischer oder praktischer Form statt und orientiert sich an der DHB Rahmenkonzeption. Ziel ist es, neue Impulse und Ideen für die Trainingseinheiten der verschiedenen Altersstufen zu bekommen. Im Idealfall entwickelt sich daraus am Ende Leitfaden für altersübergreifende Trainingsstrukturen, damit die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Altersklassen definiert werden können - wo sollte in welchem Alter der Trainingsschwerpunkt liegen?

 

Für die Durchführung der Fortbildungsmaßnahmen konnte mit Klaus Feldmann einer der profiliertesten und erfahrensten Trainer von Jugend und Auswahlteams gewonnen werden, unter dessen  Federführung bereits im letzten Jahr 3 Maßnahmen statt fanden.

Bei der aktuellen Einheit hatten wir erfreulicherweise einige Trainer und Verantwortliche der HSG Wittlich zu Gast, so dass es neben den vielen begeisterten Kindern auch viele interessierte Trainerinnen und Trainer gab.

 

Um dem aktuellen Ansturm den beide Vereine -insbesondere im unteren Jugendbereich- gerade erfahren zu begegnen, wurde der Schwerpunkt der Trainingseinheiten dieses Mal auf den Bereich Grundlagen & Koordination mit großen Trainingsgruppen gelegt.

Die beiden Trainingseinheiten wurden von den Spielerinnen und Spielern der E und D Jugenden des HSC Schweich durchgeführt. Klaus Feldmann präsentierte verschiedene Übungen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrads, die von den Kindern mit Begeisterung in die Tat umgesetzt wurden.

 

Alle gezeigten Übungen bieten hierbei eine Vielzahl von Variationsmöglichkeiten um den Trainingsalltag abwechlungsreich gestalten zu können. Zwischen den Übungen gab es wie immer ein wenig Theorie und die passenden Tipps.

 

Es wurde fleißig notiert, gefilmt und fotografiert und am Ende der Einheiten waren die Kinder müde, und die Trainer beider Vereine sich einig, diese Maßnahme in Kooperation fortzuführen.